Museumstreff für Senioren

Führung

11.04.2019 (Do), 15.00-16:00 Uhr

Archäologie- Die Lehre vom Alten mit neuen Methoden

Der Begriff „Archäologie“ kommt ursprünglich aus dem Griechischen und bedeutet übersetzt die „Lehre vom Alten“. Mit dieser verbindet man üblicherweise Wissenschaftler, die fein säuberlich mit Kelle und Pinsel die Spuren der Vergangenheit freilegen. Doch die moderne Archäologie umfasst weit mehr als nur das Ausgraben. Sie ist vielmehr eine interdisziplinäre Wissenschaft, bei der Forscher und Forscherinnen aus ganz unterschiedlichen Bereichen zusammenarbeiten, um vergangenen Epochen auf die Spur zu kommen. Ob physikalische Methoden, wie die Geomagnetik oder Geoelektrik – beides Verfahren, die den Archäologen noch vor Ausgrabungsbeginn zerstörungsfrei einen Einblick in den Boden ermöglichen oder Archäobotanik, Numismatik, Anthropologie oder Paläogenetik – die Liste der helfenden Wissenschaften ist lang. Bei einem Rundgang durch die Dauerausstellung erfahren die Teilnehmer*innen alles über die unterschiedlichen Methoden. Dabei soll jedoch auch die Praxis nicht zu kurz kommen. Gemeinsam wird zum Beispiel ein Luftbild ausgewertet oder auch ein Schädel untersucht. Anschließend besteht die Möglichkeit, sich bei einer Tasse Kaffee im Foyer weiter auszutauschen.


Dauer: 1 Stunde
Für Betreuung und Materialkosten fallen pro Person 9,- € an.
Maximale Teilnehmerzahl 20 Personen.
Aufgrund der begrenzten Teilnehmeranzahl ist eine vorherige Anmeldung bis zum 08.04.2019 unter 07531/98040 oder info@konstanz.alm-bw.de notwendig.