Veranstaltungen

 

Abend der Archäologie

18.07. 2019 (Do), 18:00-20:00 Uhr

Neue Forschungen zum Kloster Reichenau: Die Stiftskirche Niederzell

Auf der seit 2000 zum UNESCO Welterbe ernannten Klosterinsel Reichenau stand die Stiftskirche St. Peter und Paul bisher immer etwas im Schatten der berühmten Schwestern in Ober- und Mittelzell. Ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördertes Projekt der Universität Heidelberg und des Landesamts für Denkmalpflege will dies nun ändern und die wechselhafte Baugeschichte der Kirche genauer beleuchten. Ausgangspunkt dafür sind die großflächigen Grabungen der 70-Jahre.

Von besonderer Bedeutung sind zweifellos die flächig verzierten Steinplatten einer Schranke, die in karolingischer Zeit Kirche und Chor voneinander trennte.  Ähnliche Verzierungen finden sich sowohl im alpinen und als auch im mediterranen Bereich und es ist eine spannende Frage, ob der Kirchengründer, Bischof Egino aus Verona, auch auf die dekorative Ausgestaltung der Kirche Einfluss genommen hat.

Die beiden Projektmitarbeiterinnen Sandra Kriszt M.A. und Romina Schiavone M.A. werden ihre Forschungen vorstellen und das Publikum über die neuesten Ergebnisse informieren.

Im Anschluss an die Vorträge laden die Freunde und Förderer des Archäologischen Landesmuseums zu einem kleinen Umtrunk ein.

Der Eintritt an diesem Abend ist frei!