Sommerfest 2017

Spiel, Alchemie und Medizin: Vom Orient zum Okzident

Sonntag, 23.07.2017

Ost und West – Nord und Süd: Schon immer gab es einen Austausch von Waren und Wissen. In der Antike war dies einfach. Rund um das Mittelmeer erstreckte sich das Römische Reich. Händler, Soldaten und Gelehrte, die das riesige Gebiet bereisten, verbreiteten neue Ideen und kulturelle Errungenschaften. Im Mittelalter waren Orient und Okzident nicht nur durch unterschiedliche Herrschaften, sondern auch durch christliche und muslimische Gebiete getrennt. In vielen Bereichen war damals der Osten führend. Spiele wie Schach oder Backgammon gehörten nun auch zur Ausbildung des ritterlichen Nachwuchses. Die arabischen Zahlen wurden genauso übernommen wie Algebra und Alchemie, ein Vorläufer der heutigen Chemie. Auch in der Medizin waren die Gebiete südlich des Mittelmeeres führend, in Bagdad wurde schon um 800 n. Chr. das erste Krankenhaus gebaut. Der arabische Autor Ibn Sīnā schrieb im 11. Jahrhundert ein Lehrbuch der Medizin und schon über 100 Jahre früher verfasste Abū Hanīfa das Buch der Pflanzen, ein botanisches Standardwerk. Vorführungen und Mitmachaktionen zu „Spiel, Alchemie und Medizin“ machen diesen Tag zum Erlebnis für Jung und Alt.

Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt.

Der Eintritt ins Museum ist diesem Tag frei!
Für die Mitmachaktionen ist ein zusätzlicher Materialbeitrag zu entrichten.