Exkursionen

Tagesexkursion

25.06.2017 (So), 8.00- ca. 19.30 Uhr

Jüdisches Leben in der Ortenau

Im Zuge unserer Sonderausstellung „Zu Gast bei Juden - Leben in der mittelalterlichen Stadt“ führt uns die Exkursion zu drei bedeutenden Kulturdenkmälern jüdischen Lebens in Südbaden. An unserer ersten Station schauen wir uns das älteste jüdische Bauwerk Baden-Württembergs an. Die Mikwe in Offenburgwurde erst 2015/16 denkmalgerecht saniert. Über 44 Steinstufen erreicht man das 15 Meter unter dem heutigen Hofniveau liegende jüdische Bad, dessen exakte Zeitstellung noch ungeklärt ist. Im 17. Jahrhundert zunächst auf Grund eines Stadtbrandes verschüttet und dann zum Brunnen umfunktioniert, geriet die Mikwe lange Zeit in Vergessenheit und wurde erst gegen Mitte des 19. Jahrhunderts wiederentdeckt. Nach einer Neugestaltung ist sie erst vor kurzem wieder eröffnet worden.

Einen zweiten Halt machen wir bei der ehemaligen Synagoge in Kippenheim. Heute als Gedenk-, Lern- und Begegnungsstätte genutzt, wurde die Synagoge 1850/52 von der jüdischen Gemeindenach Plänen von Georg Jakob Schneider errichtet, der u.a. auch das Colombischlössle in Freiburg entwarf. Während der Novemberpogrome 1938 entging der Bau nur knapp einer Sprengung. Das Innere des Baus wurde jedoch schwer verwüstet. Seit 1981 ist das Gebäude als Kulturdenkmal geschützt. Umfangreiche Renovierungen sowohl des Außen- als auch des Innenbereichs wurden ab 1983 durchgeführt. Ein weiterer Aspekt jüdischen Lebenserschließt sich durch den Besuch des größten jüdischen Verbandsfriedhof Südbadens in Schmieheim. An ihm lässt sich die wechselhafte jüdische Geschichte der Ortenau in bemerkenswerter Weise ablesen. Für den Besuch des Friedhofs ist festes Schuhwerk zu empfehlen. Für Männer ist eine Kopfbedeckung zwingend.

Neuer Anmeldeschluss: 29.06.2017

Kosten: 49,- € p. P. (inkl. Führungen und Eintritte)

Auf Grund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unter info@konstanz.alm-bw.de oder 07531/9804-0 erforderlich. Entscheidend ist die Reihenfolge des Eingangs.