Exkursionen

Tagesexkursion

08.10.2017 (So), 08.00 – ca. 19.30 Uhr


»RÖMER UND ALAMANNEN IM BREISGAU – MAL GEGNER, MAL VERBÜNDETE«
Zähringer Burgberg, Sponeck, Alamannenmuseum Vörstetten

Die letzte Exkursion des Jahres führt uns in den herbstlichen Breisgau. Unser Schwerpunktthema ist diesmal die wechselvolle Geschichte von Alamannen und Römern in Spätantike und Völkerwanderungszeit. Diese standen sich wahlweise als Gegner oder Verbündete gegenüber.
Als erstes erkunden wir den Zähringer Burgberg. Die eindrucksvollen Terrassen und Planierungen sind offenbar das Werk eines alamannischen Kleinkönigs, der an diesem strategisch günstigen Ort seine repräsentative Residenz errichtete. Die alamannische Höhensiedlung war vermutlich der Gegenpart zu den spätrömischen Kastellen in Breisach und auf der Sponeck bei Jechtingen. Der Bergfried der Zähringer Burg auf dem zentralen Plateau gibt auch heute noch den Blick über die gesamte Rheinebene frei.
Der nächste Anlaufpunkt ist das schon erwähnte spätrömische Kastell auf der Sponeck, das unmittelbar am Rhein gelegen ist und von dem noch Reste der Kastellmauer erhalten sind. Durch die Ausgrabungen des Friedhofs der Kastellbesatzung wissen wir, dass diese auch aus germanischen Söldnern bestand.
Weg von militärischen Auseinandersetzungen hin zum zivilen Leben begeben wir uns mit dem abschließenden Besuch des Alamannenmuseums in Vörstetten. Dies wurde an der Stelle einer frühalamannischen Siedlung errichtet und veranschaulicht mit einem rekonstruierten Gehöft aus Wohnstallhaus, Nebengebäuden und Werkstätten das normale bäuerliche Leben des 4. und 5. Jahrhunderts. In einem kleinen Museum sind auch die Originalfunde zu bewundern.

Anmeldeschluss: 29.09.2017 (Fr)
Kosten: 49,- € p. P. (inkl. Führungen und Eintritte)
Auf Grund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unter info@konstanz.alm-bw.de oder 07531/9804-0 erforderlich. Entscheidend ist die Reihenfolge der eingegangenen Anmeldungen.