Dauerausstellung

Übersicht

Das Archäologische Landesmuseum zeigt in seiner Dauerausstellung auf 3000 Quadratmetern Funde und Erkenntnisse der Landesarchäologie in Baden-Württemberg. Die Dauerausstellung ist auf drei Stockwerke verteilt:

Im Erdgeschoss findet eine allgemeine Einführung in die Methoden und Arbeitsweisen der Archäologie statt. Hier befindet sich im Foyer die Kasse und der Museumsshop.

Raum 101: Kasse und Museumsshop
Raum 102: Archäologische Ausgrabung
Raum 103: Kino
Taverne: Museumspädagogischer Raum / Veranstaltungsraum
Raum 104: Der Mensch
Raum 105 / 106: Schifffahrtsabteilung
Raum 111: Refektorium

Im 1. Stock (1. OG) werden Aspekte der Landesarchäologie von der Jungsteinzeit (Welt der Pfahlbauten) bis in die Späte Neuzeit (Ludwigsburger Porzellanmanufaktur) präsentiert. Zeittore markieren die Epoche der Befunde in den einzelnen Räumen und ermöglichen so eine schnelle historische Orientierung.

Die Räume 201-203 (Welt der Pfahlbauten) sind bis Ende 2016 nicht zugänglich, da die meisten Exponate an die Große Landesausstellung 4.000 Jahre Pfahlbauten ausgeliehen wurden.

Raum 201-203: Welt der Pfahlbauten (ab 20.11.2016 wieder geöffnet)
Raum 204: Die römische Stadt aus dem Untergrund
Raum 205: Arm und Reich, auch im Tod nicht gleich
Raum 206: Sonderausstellungsraum
Raum 207: Leben im Schutz der Schildmauer
Raum 208: Weißes Gold aus Württemberg

Im 2. Stock (2. OG) werden Aspekte der Mittelalterarchäologie gezeigt. Kultur und Alltag in Stadt und Land werden anhand ausgesuchter Befunde dargestellt. Kurze Hörspiele vertiefen in szenischen Texten die Themen dieser Abteilung.

Raum 301: Eingerichtet: im Tod
Raum 302: Eingerichet: im Leben
Raum 303: Im Mittelalter zweierlei: Stadt und Land
Raum 304: Konstanz: Unter dem Pflaster ruht Geschichte
Raum 305: Ver- und Entsorgung in der mittelalterlichen Stadt - Aus Latrinen lernen
Raum 306: Museumspädagogischer Raum
Raum 307: Lebenslust und Lebenszeit
Raum 308: Mitten im Leben vom Tod umgeben
Raum 309: Das unterirdische Stadtarchiv